21 September 2018

Großes Finale der Formel 4 powered by Abarth auf dem Hockenheimring

Die letzten drei Läufe der Formel 4 stehen an: Wird Champion Lirim Zendeli einen neuen Punkterekord aufstellen? Wer wird der beste Verfolger und wer schafft es, die Rookie-Wertung für sich zu entscheiden - Niklas Krütten oder David Schumacher?

Frankfurt, im September 2018

Am kommenden Wochenende heißt es „Vorhang auf für das große Finale der ADAC Formel 4 powered by Abarth". Die Tatuus-Monoposti mit dem 118 kW (160 PS) starken 1,4-Liter-T-Jet-Motor  gastieren nun zum dritten Mal auf dem Hockenheimring - und die Fans dürfen sich erneut auf Premiummotorsport freuen. Denn diese vierte Saison der Formel 4 hat es in sich: Immerhin boten die jungen Piloten bislang ein heißes Spektakel mit fairen Fights um jeden Meter. Bei den bisherigen fünf Läufen, die im Mai und Juli auf dem badischen Traditionskurs ausgetragen wurden, gewannen je einmal der Österreicher Mick Wishofer und der Däne Frederik Vesti. Drei Mal stand am Ende eines packenden Rennens der Bochumer Lirim Zendeli ganz oben auf dem Podest.

Lirim Zendeli, der im Oktober 19 Jahre jung wird, darf auf jeden Fall feiern, denn er steht jetzt schon als Gesamtsieger fest. Denn von den bisherigen 17 Läufen gewann das Riesentalent aus dem Ruhrpott acht, er wurde außerdem einmal Zweiter, zweimal Dritter und beeindruckte durch seine Konstanz auf allen Rennstrecken. Insgesamt hat er nun 292 Punkte auf dem Konto - er kann also am Wochenende sogar Marvin Dienst überholen. Der Titelträger der Debütsaison 2015 fuhr gewaltige 347 Punkte ein. Aber die Konkurrenz will Zendeli diesen möglichen neuen Rekord nicht einfach „schenken", die Fahrer sind dementsprechend heiß auf das Finale. Allen voran die Piloten, die im Ranking hinter Zendeli stehen, wie der Brasilianer Enzo Fittipaldi. Der Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi wird genauso zum Angriff blasen, wie etwa der Neuseeländer Liam Lawson oder der Däne Vesti.

Spannend wird die Entscheidung in Rookie-Wertung - wer wird der beste Neuling des Jahres? Vor dem Saisonfinale liegt David Schumacher mit 284 Punkten knapp vor dem 16-jährigen Trierer Niklas Krütten, der bis jetzt auf 264 Punkte kommt. Sowohl der Sohn des ehemaligen Formel-1- und DTM-Piloten Ralf Schumacher als auch Krütten zeigten sich im Saisonverlauf konstant. Dass die beiden Talente tatsächlich extrem gleichmäßig unterwegs waren, zeigt auch der Blick auf die Gesamtwertung: Hier liegt Schumacher mit 85 Punkten hinter Krütten - mit gerade einmal 13 Zählern Rückstand. Der Pilot aus dem Moseltal konnte am 5. August auf seiner „Heimstrecke", dem Nürburgring, sogar seinen ersten Saisonsieg feiern. Die beiden „jungen Wilden" werden also garantiert noch mal richtig Gas geben - ein Besuch auf der badischen Rennstrecke lohnt auf jeden Fall. Wer es nicht an den Hockenheimring schafft, kann die Rennen der Formel 4 powered by Abarth aber auch - wie immer - live und in voller Länge im Free-TV oder als Stream bei Sport 1 sehen.

Das große Finale von Hockenheim: Das erste Rennen wird am Samstag, den 22. Oktober um 11.20 Uhr gestartet, das zweite findet ebenfalls am Samstag, ab 17.30 Uhr, statt. Der dritte Lauf geht am Sonntag, den 23. Oktober um 15.40 über die Bühne.

 

*

 

Kontakt:

Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

 

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Dazugehörende Bilder


Anhänge