02 Mai 2019

FCA wählt HARMAN (Samsung) und Google als Partner für neues digitales Ökosystem von Fahrzeugen

Neue Konnektivitätsplattform arbeitet sowohl an Bord als auch online. Schnellerer und komfortablerer Service für Kunden in mehr als 150 Ländern. UconnectTM nutzt neue, Cloud-basierte Plattform von HARMAN, einem Unternehmen von Samsung, für umfangreiches Online-Angebot. UconnectTM baut auf der Software Android auf. Millionen von Fahrzeugen der FCA Gruppe erhalten intuitiv bedienbare Applikationen. Neue Plattform startet in der zweiten Jahreshälfte 2019, ab 2022 in allen Fahrzeugen weltweit von FCA verfügbar.      

 

London, im Mai 2019

Fiat Chrysler Automobiles N.V. (FCA) (NYSE: FCAU / MTA:FCA) nutzt zukünftig Technologien von HARMAN (Samsung) und Google für ein neues digitales Ökosystem an Bord, mit der die Nutzung von Fahrzeugmodellen der Gruppe noch komfortabler wird.

Online verarbeitet das System schnell und sicher Daten aus dem Fahrzeug und zusätzlichen Quellen mit Hilfe der Cloud-basierten Plattform HARMAN Ignite. Das System unterstützt Fahrzeugeigentümer auf Knopfdruck noch besser dabei, Inspektionstermine zu beachten und Tankstellen beziehungsweise Ladestationen zu lokalisieren. Es verarbeitet darüber hinaus Verkehrsmeldungen und Restaurant-Tipps, bietet außerdem Kundendienstleistungen. HARMAN Ignite ermöglicht es, die Software des Fahrzeugs mobil mit Updates zu versorgen - im sogenannten Over-the-Air-Verfahren (OTA) -, um das Fahrzeug und die Applikationen des bordeigenen Systems stets auf dem aktuellen Stand zu halten.

Die globale Plattform stellt Konnektivität in den Mobilfunkstandards G4 und G5 sicher, ist weltweit zugelassen und ist mit den Diensten aller Providern kompatibel. Online ist so die Kommunikation mit der intelligenten Infrastruktur in den Städten der Zukunft möglich, außerdem mit entsprechend ausgerüsteten Haushaltsgeräten über die Plattform „Smart Things" von Samsung. Außer den Fahrzeugeigentümern werden auch Händler, Flottenmanager und Dienstleister von den Möglichkeiten der neuen Cloud-basierten Konnektivität profitieren.

An Bord arbeitet die neue Plattform auf Basis der Software Android. Android sichert ein starkes, erprobtes und auf Applikationen aufbauendes System, das dank OTA-Updates stets aktuell ist sowie schnelle und komfortable Verbindungen zu mobilen Endgeräten herstellt. Das bewährte und sichere System bietet Nutzern innovativen Service und aktualisiert sich online über ein eingebautes Modem, um beispielsweise auch neue Angebote zu Autonomen Fahren, Elektrifizierung und Konnektivität zu nutzen.

Das neue digitale Ökosystem garantiert ein optimales technologisches Umfeld für elektrifizierte Fahrzeuge von FCA, um Applikationen wie beispielsweise Fernüberwachung der Batterie oder intelligente Navigation zu nutzen sowie die Einspeisung von Strom vom Fahrzeug ins Netz (Vehicle-to-Grid) zu steuern. Die neue Plattform unterstützt außerdem die Mobilitätsangebote von FCA, darunter Optionen zur kilometergenauen Abrechnung, nutzungsabhängige Versicherungstarife, kurz-, mittel- und langfristige Fahrzeugmieten sowie Carsharing-Programme unter Privatpersonen (Peer-to-Peer) wie das jüngst von Leasys in Europa gestartete System U-Go.

Die Kernelemente des neuen Systems werden abschnittsweise im zweiten Halbjahr 2019 gestartet. Ab 2022 wird es in allen Neufahrzeugen von FCA zur Verfügung stehen.

„Mit der Entscheidung für industrieweit führende Unternehmen wie Samsung und Google nutzen wir unsere Möglichkeiten auf effiziente und verantwortungsbewusste Weise, um unseren Kunden weltweit fortschrittliche Technologien zu bieten", erläutert Harald Wester, Chief Technical Officer FCA. „In Zusammenarbeit mit HARMAN/Samsung und Google haben wir ein flexibles und komfortabel zu nutzendes digitales Ökosystem entwickelt, das nicht nur schon heute verfügbare Technologien nutzt, sondern auch zukunftsfähig für kommende Innovationen ist."

„HARMAN Ignite und unser preisgekröntes OTA-System sind essentielle Bausteine der zukünftigen Konnektivität in Fahrzeugen. Wir sind stolz darauf, Partner beim Aufbau des globalen digitalen Ökosystems von FCA zu sein. Mit dieser neuen Technologie bieten HARMAN und Samsung ein völlig neues Niveau für maßgeschneiderten und personalisierten Service, mit dem Fahrzeughersteller wie FCA sowie Kunden und Unternehmen von den Möglichkeiten auf dem wachsenden Sektor des Carsharing in noch nie erlebter Weise profitieren", sagt Dinesh Paliwal, Präsident und CEO von HARMAN.

„Die modernen bordgestützten Systeme müssen gestaltet sein für perfekte Konnektivität und digitale Inhalte. Sie müssen integrierte Dienste ermöglichen, die auf vom Kunden vertraute Weise genutzt werden", ergänzt Patrick Brady, Vice President of Engineering von Google. „Wir sind stolz darauf, dass FCA auf Android als Basis seines Infotainmentsystems vertraut. Die Kunden bekommen so ein stabiles und ausbaufähiges Umfeld, das auf die Weiterentwicklung von Applikationen und anderen Inhalten vorbereitet ist."          

 

Über FCA N.V.

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ist ein weltweit vertretener Automobilhersteller, der Fahrzeuge bedeutender Marken - darunter Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Dodge, Fiat, Fiat Professional, Jeep®, Lancia, Ram und Maserati - entwirft, konstruiert, fertigt und verkauft. FCA vertreibt außerdem Ersatzteile und Dienstleistungen der Marke Mopar, ist darüber hinaus aktiv in den Bereichen Industrieautomation und Komponentenherstellung mit den Marken Comau und Teksid. FCA hat weltweit rund 200.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen im Internet unter www.fcagroup.com.

 

Über UconnectTM

Seit 2003 ist UconnectTM verfügbar, die preisgekrönte Konnektivitätsplattform für Fahrzeuge der Marken Chrysler, Dodge, Fiat, Jeep® und Ram. UconnectTM bietet fortschrittliche Konnektivität, Entertainment, Navigation sowie Kommunikationsdienste, die über eine Vielzahl von Funktionen verfügen und komfortabel zu nutzen sind. Nutzer können sich dabei weiter auf den Straßenverkehr konzentrieren.

 

Diese Presse-Information enthält vorausschauende Aussagen über zukünftige Entwicklungen. Diese Aussagen basieren auf den derzeitigen Einschätzungen und Voraussagen der FCA Group zu zukünftigen Ereignissen, sie sind naturgemäß gewissen Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Es handelt sich dabei lediglich um Prognosen, die von den tatsächlichen Ergebnissen und Entwicklungen  abweichen können und deshalb nicht überbewertet werden dürfen. Tatsächliche Ergebnisse können von den in solchen Aussagen getätigten abweichen aufgrund einer Reihe von Faktoren, darunter Preisschwankungen; Veränderungen auf den Kapital- und Finanzmärkten; Änderungen bei Rohstoffpreisen; Änderungen der gesamtwirtschaftlichen Lage, des Wirtschaftswachstums oder des Geschäftsumfelds; Wetter, Erdbeben, Flut- oder andere Naturkatastrophen; Gesetzesänderungen; Schwierigkeiten in der Produktion inklusive Liefer- und Zulieferbedingungen sowie eine Vielzahl weiterer Unabwägbarkeiten, die meisten davon außerhalb der Kontrolle der FCA Group.  

 

 

*

 

 

Kontakt:

Sascha Wolfinger

Tel: +49 69 66988-357

E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Anhänge