01 April 2016

ADAC Formel 4 powered by Abarth - Saisonstart mit vier neuen Teams

Erstes Rennwochenende: 15. bis 17. April. 17 Teams und 45 Fahrzeuge kämpfen um Punkte und Siege. Internationales Fahrerfeld - die Piloten stammen aus sechs Nationen. Die Rennserie wird wieder live im Free-TV übertragen.

 

Bereits die erste Saison der ADAC Formel 4 powererd by Abarth war ein voller Erfolg. Die leichten, sehr dynamischen Monoposti, die von einem 118 kW (160 PS) starken Abarth Turbomotor mit 1,4 Litern Hubraum angetrieben werden, bieten kompromisslose Dynamik - und lockten viele hoffnungsvolle Nachwuchspiloten in die Cockpits. Die Zuschauer an den Rennstrecken und beim Partnersender Sport1 waren begeistert. Und nun, genauer vom 15. bis 17. April, geht es in der Motorsport Arena Oschersleben bei Magdeburg in die neue Saison. An insgesamt acht Wochenenden auf allen permanenten Rennstrecken in Deutschland, davon einmal zusammen mit der DTM, sowie auf dem Red Bull Ring in Österreich und im niederländischen Zandvoort - wird wieder Motorsport der Extraklasse präsentiert.

Dass es in der ADAC Formel 4 powered by Abarth 2016 noch spannender zugehen könnte als in der Debütsaison, ist sehr wahrscheinlich. Denn auf den Strecken werden 45 Fahrzeuge um Punkte, Siege und den Titel in der Gesamtwertung kämpfen. 17 Teams kümmern sich um die Technik und die Belange ihrer Fahrerinnen und Fahrer. Darunter vier neue Crews - US Racing aus Kerpen, das Team von Ex-Formel-1- und DTM-Pilot Ralf Schumacher und Gerhard Ungar, dazu KUG-Motorsport (Keinwallstadt), Rennsport Rössler (Fulda) und SMC Tobias Schwärzler (Münsterhausen).

Während Gerhard Ungar seine letztjährige Meistermannschaft nun mit der Kompetenz von Ralf Schumacher zusätzlich erweitert, sind die anderen drei Teams echte Neulinge. Sie treffen im Rahmen der ADAC Formel 4 powered by Abarth auf bewährte deutsche Kräfte - auf Mücke Motorsport, das Team Robin Brezina, auf das Liqui Moly Team Engstler, das Team Timo Scheider und das Team Piro-Sports Interdental. Komplettiert wird das Feld durch zum Teil sehr erfahrene, internationale Kräfte: Van Amersfoort Racing aus den Niederlanden, Lechner Racing und Neuhauser Racing aus Österreich, RS Competition aus Dänemark, Jenzer Motorsport aus der Schweiz und Prema Powerteam aus Italien. Die vollständige Teilnehmerliste der ADAC Formel 4 powered by Abarth 2016 wird am 4. April im Rahmen des offiziellen Medientags von ADAC Formel 4, ADAC GT Masters und ADAC TCR Germany in der Motorsport Arena Oschersleben vorgestellt.

Die Verantwortlichen von ADAC und Abarth gehen davon aus, dass die zweite Auflage der Rennserie noch packendere Duelle bieten und so die Rennsportfans begeistern wird. Im Free-TV, sowie im Internet und auf mobilen Endgeräten überträgt Sport1 die Läufe erneut live - die Zeichen stehen auch medial auf Spektakel.

Hightech pur: Neben den dynamischen Triebwerken von Abarth kommen in den Fahrzeugen auch noch Federn von Eibach, leichte Räder von MoTec, Reifen von Pirelli und verwindungssteife Chassis von Tatuus zum Einsatz. Weitere Partner der ADAC Formel 4 powered by Abarth sind die Auto Zeitung, die DEKRA und Schmiermittelhersteller Petronas.

 

Zum Vormerken: Der Rennkalender der ADAC Formel 4 powered by Abarth:

15.04. bis 17.04.2016        Motorsport Arena Oschersleben

29.04. bis 01.05.2016        Sachsenring

03.06. bis 05.06.2016        Lausitzring (im Rahmen der DTM)

17.06. bis 19.06.2016        Motorsport Arena Oschersleben (vorbehaltlich Bestätigung)

22.07. bis 24.07.2016        Red Bull Ring (Österreich)

05.08. bis 07.08.2016        Nürburgring

19.08. bis 21.08.2016        Circuit Park Zandvoort (Niederlande)

30.09. bis 02.10.2016        Hockenheimring

 

 

Alle Presse-Infos auch unter:

https://twitter.com/FCAGermanyPR

 

Weitere Abarth Infos unter:

https://facebook.com/Abarth.Deutschland/

https://instagram.com/abarthfans/

 

 

 

*

 

 

Kontakt:

Florian Büngener
Tel: +49 69 66988-460
E-Mail: florian.buengener@fcagroup.com 

 

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge